Herzlich Willkommen in Nidderau!

Die Stadt begrüßt seit 2013 alle Neubürger mit einem Gutscheinheft. Etwa 1000 neue Bürgerinnen und Bürger registriert die Stadt Nidderau in jedem Jahr. Die Stadt liegt im Trend. 2011 prognostizierte die Demografiestudie der Hessenagentur eine konstante bis leicht steigende Einwohnerzahl. Realisierte und geplante Projekte wie eine gute Kinderbetreuung, ein modernes Schwimmbad, ein Multiplex-Kino, eine Neue Mitte, sowie eine gute Infrastruktur sind nur einige Gründe, für viele Menschen nach Nidderau zu ziehen.

Wie nach jedem Umzug müssen neben sozialen Kontakten auch Geschäfte und Dienstleister für den täglichen Gebrauch neu gesucht und gefunden werden. Das Nidderauer-Neubürgergutscheinheft möchte eine Orientierungshilfe sein und einen Anreiz geben, die Nidderauer Unternehmen kennenzulernen und mit einem Gutschein für eine Ware oder Dienstleistung auszuprobieren. Lokale Unternehmen haben als Kooperationspartner die Möglichkeit, die jährlich etwa 1000 Neubürger durch Anzeigen und Coupons im Gutscheinheft auf ihr Waren- und Dienstleistungsangebot hinzuweisen.

Initiator und Marketing-Experte ist der Velotaxi-Unternehmer Matthias Graf, bekannt durch seine hessenweit beliebten e-mobilen Fahrradtaxis. Er wirbt für seine Idee: „Ein Gutschein, z.B. für einen kostenlosen Eintritt in das neue Schwimmbad, soll animieren, sich mit den neuen Gegebenheiten vor Ort schnell vertraut zu machen. Mit dem Gutscheinheft geben wir Anbietern wie auch Neubürgern einen hilfreichen Service, um miteinander ins Geschäft zu kommen. Alle Anbieter sind mit einer Ziffer zur schnelleren Auffindung in einer zusätzlichen Karte eingezeichnet.“

Für die Dienstleister vor Ort sieht er gutes Potential für 1000 mögliche Neukunden in jedem Jahr, zu denen man durch kein öffentliches Register so schnell Kontakt findet, wie durch das Neubürger-Gutscheinheft. Dieses wird seit 2013 im Bürgerbüro nach Registrierung den volljährigen Bürgern als Willkommensgeschenk überreicht. Das Heft finanziert sich allein durch das Schalten einer Anzeige innerhalb der Produktionsdaten und soll auch für Kleingewerbetreibende erschwinglich sein. Die zukünftigen Kunden haben dann ein Jahr lang Zeit ihre Gutscheine einzulösen und müssen diese lediglich aus dem Heft heraustrennen und unter Angaben der Kontaktdaten beim Unternehmen vor Ort einreichen.